• Wartung
  • Service
  • werterhaltende Maßnahmen
  • zeitgenössische Umbauten
  • Systemoptimierung
  • Fahrzeugvorbereitung für Veranstaltungen
  • Update/Erhaltung von Benzineinspritzungen bei nicht mehr lieferbaren Ersatzteilen

Beispiel: Simca Rallye 2 Gruppe 4

  • Motorumbau und Überarbeitung auf Rallye 3
  • Vergasergehäuse sind für mechanische Kugelfischer Einspritzung umgebaut.
  • Lichtmaschine und Wasserpumpe wurden Zugunsten höherer Leistung entfernt. Änderung auf elektrische Wasserpumpe.
  • Motor: 1294 ccm Hubraum
  • Leistung: 107 kW /145 PS bei 7200 U/min
  • Gruppe 4 Karosserie umbau, entspricht Optik Rallye 3.
  • Kompletter Überrollkäfig und Rennschalensitze.
  • Geänderte Schaltkulisse für kurze und exakte Schaltwege.
  • Fahrzeug erleichtert: Teilweise Plexiglas scheiben
  • Diverse Übersetzungen je nach Einsatzzweck.
  • Fahrzeug hat Wagenpass

Beispiel: Opel GT A-L Baujahr 1969

 

Das Fahrzeug ist seit 33 Jahren im Dritt-Besitz und hat gesamt 144.800 Kilometer gelaufen . Mit Ausnahme von Lackfarbe , Räder und Außenspiegel befindet sich das Fahrzeug in allen Teilen im Originalzustand. Leichtmetallräder und Spiegel sind zeitgemäßes Zubehör. Geplant ist eine umfangreiche Restaurierung der Karosserie sowie die Lackierung in original Opel GT blau metallic.

Opel GT A-L Baujahr 1969:

  • Motor: 1,9 S mit 1897 ccm
  • Getriebe: 4-Gang Schaltgetriebe
  • Räder: ATIWE Leichtmetall räder 7Jx13 ET 3
  • Reifen: 195/70 R 13
  • Neupreis 1969: 12.200,-- DM inklusive Sonderausstattung

Beispiel: Jaguar XJ6 /4.3 Serie 3 Baujahr 1981

 

Der Jaguar XJ6 war ursprünglich der letzte, der noch von Firmengründer Sir William Lyons entwickelt und designed wurde. Der XJ in den Serien I und II hatte katastrophale Qualitätsmängel und trug dadurch maßgeblich zum negativen Qualitätsimage der Marke bei.

Für die Serie III wurde Pininfarina mit der Überarbeitung beauftragt. Diese Form gilt als die gefälligste, wobei aber auch hier schon Sicherheitsaspekte eine noch schönere Form verhinderten (Stoßstangen). Gleichzeitig wurde hier erstmals ein Qualitätssicherungssystem eingeführt (1979), welches zu deutlichen Verbesserungen führte.

  • Motor: R6, 4200cm³ 205PS
  • Höchstgeschwindigkeit: 200km/h
  • Neupreis 1981: 42.000 DM
  • Aktueller Wert: 14.000 Euro

Modifikationen:

Das hier vorgestellte Fahrzeug in der Farbe "windsorwhite" und wurde ohne jegliche Veränderungen gegenüber dem Original restauriert. Einzige Abweichungen stellen ein Moderneres Radio und das seltene Nardi Holzlenkrad dar.


Beispiel: Toyota MR2 AW11 Baujahr 1986

 

Das Fahrzeug wurde teilrestauriert, die Karosserie an den üblichen Stellen geschweißt und im Originalfarbton "Superwhite II" neu lackiert. Der Innenraum ist weitestgehend original gehalten, bei allen Änderungen wie z.B. einem modernen MP3-CD-Radio, Zusatzinstrumenten für den Motor oder den Bedienschalter für die verschiedenen Modi der Motorsteuerung wurde auf eine unauffällige Integration geachtet.

  • Motor: R4, 1587cm³, ohne Katalysator
    4A-GE "TWIN CAM 16 VALVE"
    124PS
  • Höchstgeschwindigkeit: 200km/h

Modifikationen:

  • Motor: Motorblock komplett neu aufgebaut
  • Zylinderkopf: überholt
    Brennräume umgefräst
    Ein- und Auslass-Kanäle angepasst
    Verdichtungsverhältnis erhöht auf 11,5:1
    Sportnockenwellen
    Einzeldrosselklappenanlage
    Einspritzdüsen 315ccm/min
  • Motorelektronik: frei programmierbares Motorsteuergerät
    mit vom Fahrer wählbaren Kennfeldern
    Eco:    140 PS (95 Oktan)
    Sport: 160 PS (98 Oktan)
    Zündanlage: Wasted Spark
    Verteiler entfernt
    Launch Control
  • Abgasanlage: Edelstahlauspuff, Einzelanfertigung
    Metall-Sportkatalysator mit Lambda-Regelung
  • Getriebe: Serie: C 50, überholt
    Umbau auf C162 (6-Gang) in Vorbereitung
  • Bremsanlage: VA: Toyota Corolla E12 TS (275mm)
    HA: Serie, Druckminderer entfernt
  • Fahrwerk: Koni Sportfahrwerk, einstellbar,
    Tieferlegung um ca. 40mm
  • Räder: 7Jx15" Ronal "Turbo"

Beispiel: Opel GT Baujahr 1969

 

Dieser Opel GT ist ein Re-Import aus den USA und wurde in Deutschland aufwendig restauriert sowie in der ORIGINALFARBE "sunburst yellow" lackiert. In Deutschland war diese Farbe nur 6 Monate lang als "chromgelb"erhältlich und wurde dann durch das blassere "citrusgelb" abgelöst. Dieser GT war serienmäßig mit Klimaanlage und 3-Gang Automatikgetriebe ausgestattet.
Dieses Fahrzeug wird regelmäßig bei Oldtimerveranstaltungen eingesetzt. Die durchgeführten Modifikationen sind als zeitgenössisch anerkannt bzw. als Modernisierung der Sicherheit dienend zugelassen. (Der GT benötigt KEINE Sicherheitsgurte!)

Modifikationen:

  • Motor: R6, 2800cm³ (Opel Commodore GSE) 168PS, 228km/h
  • Getriebe: Opel Senator 4-Gang Overdrive-Getriebe
  • Fahrwerk: Bilstein Sportfahrwerk
  • Auspuffanlage: Edelstahl, Einzelanfertigung
  • Bremsanlage: VA: Alcon 4-Kolben, 298mm , belüftet
    HA: Alcon 2-Kolben, 275mm, belüftet
  • Innenraum: Sitze und Armaturenbrett in Leder reproduziert
  • Neupreis 1969: 11.500 DM
  • Aktueller Wert: 19.000 Euro

Beispiel: Porsche 911 (964) „Jubi“

 

Der Porsche 911 "30 Jahre 911" wurde auf Basis des Carrera 4 mit der Karosserie des 911 Turbo produziert. Lediglich der Heckspoiler des Turbos war nicht Serie, aber als Sonderausstattung erhältlich.
Die Stückzahl war auf 911 limitiert und in Deutschland nur in der Sonderfarbe "viola" erhältlich.

  • Model: Porsche 911 (964) Sondermodell "30 Jahre 911"
  • Gesamtstückzahl: 911
  • Modelljahr 1993
  • Motor: B6, 3600cm³ 250PS
  • Höchstgeschwindigkeit: 255km/h

Modifikationen:

  • Power-Up on demand: J-Sport Motor-ECU mit Dual-Map-Switch:
    Eco: 261PS, 260km/h
    Sport: 280PS, 265km/h
  • Fahrwerk: Bilstein PSS10, voll einstellbar
  • Weitere: Porsche 18" Classic Rad
    100-cell Sportkatalysator Cuprohr
    Heckspoiler 911 Turbo
  • Neupreis 1993: 151.000 DM
  • Aktueller Wert: 38.000 Euro

Beispiel: Porsche 914 Baujahr 1971

 

Der Porsche 914 war als Gemeinschaftsprojekt von VW und Porsche geplant. Es sollte durch die Verwendung von VW Großserienteilen ein Einstiegsporsche, ein "Volksporsche" werden.
Allerdings wurde die Entwicklung nach personellen Veränderungen bei VW nur steifmütterlich zu Ende geführt.
Der VW Porsche wurde anfangs mit einem VW 4-Zylindermotor mit 1700cm³ und einem Porsche 6-Zylindermotor mit 2000cm³ angeboten. Die 6-Zylinder-Variante war nur über Porsche erhältlich, das kleine Modell über das VW-Händlernetz.
In den USA war nur ein Verkaufsnetz vorhanden, weshalb der 914 dort auch nicht wie hier mit Imageproblemen zu kämpfen hatte. Dort wurde er auch nur mit Porsche-Emblemen und nicht mit VW-Porsche-Emblemen versehen.
Heute ist das Fahrzeug sehr beliebt und bei Sammlern als "echter" Porsche anerkannt.

Modifikationen:

  • Motor: B4, 2000cm³
    (VW-Porsche 914, Bj. 1973)
    100 PS, 191km/h
  • Fahrwerk: Bilstein Sportfahrwerk
  • Weitere: EMPI Räder im "Fuchs"-Design Bursch Sportauspuffanlage
    RAID Lenkrad (OE-Lieferant Porsche)
    Lederausstattung
  • Neupreis 1971: 13.560 DM
  • Aktueller Wert: 13.000 Euro

Beispiel: BMW M3 Baujahr 1989

BMW M3 Baujahr 1989